Auf dem Bild sind (von links) Mirko Gundelach (Kassenwart), Mikro Lubbe (1. Vorsitzender) und Torsten Lehmann (2. Vorsitzender) bei der Vorbereitung zur Versammlung

Vorsitzender Lubbe einstimmig im Amt bestätigt
Ulrike Nürnberger seit 15 Jahren Gymnastikübungsleiterin

Heidmühlen.     Die Mitglieder des TUS Heidmühlen scheinen mit der Arbeit des Vorstandes zufrieden zu sein, waren doch zur Jahreshauptversammlung lediglich 15 des insgesamt 197 Mitglieder starken Vereines am Dienstag, den 04. Februar 2020 zur Jahreshauptversammlung erschienen. Punkt 20.00 Uhr begrüßte der erste Vorsitzende Mirko Lubbe im Sport- und Kulturheim die Teilnehmer. In seinem Jahresrückblick ging er nochmals auf die Veranstaltungen der letzten Monate ein. Das Ostereiersuchen am Ostermontag war wieder ein voller Erfolg mit sehr guter Teilnahme, beim Aufstellen des Maibaumes waren viele Einwohner der Einladung gefolgt. Zum 45.ten Vereinsjubiläum hatte das Andrea Berg Double während des Tanz in den Mai ihren erfolgreichen Auftritt. Auch die Weihnachtsfeier im Seminarhof am Klint war wieder gut besucht und es wurde lange und ausgiebig gefeiert. Die Fußballer hatten im Sommer zwar etliche Abgänge zu verzeichnen, konnten dies aber mit dem Nachwuchs aus dem Dorf wieder auffangen. „Es ist doch super, dass so viele Jugendliche bereit sind, sich hier einzubringen“, freute sich M. Lubbe über die positive Entwicklung. Auch ein neuer Schiedsrichter konnte für den Verein gewonnen werden. Im Frühjahr stehen Pflasterarbeiten am Unterstand an, auf dem dann der Mehrzweckcontainer aufgestellt werden soll. Dafür wird dann der Unterstand verlängert, so dass der Container hier mit integriert wird. Das Gelände am Tennisplatz wird umgestaltet. In Zukunft wird es nur noch ein Spielfeld geben. Die zweite Fläche wird zu einem Mehrzweckfeld verändert, um hier auf kleiner Fläche verschiedene Sportmöglichkeiten ausüben zu lassen, u. a. kann hier dann auch Boule gespielt werden. Außerdem ist von den Fußballern ein Pfingstturnier geplant und es soll eine Busfahrt in Blaue angeboten werden.
Ein großes Dankeschön sprach der 1. Vorsitzende an Ulrike Nürnberger aus, die seit 15 Jahren diese Abteilung erfolgreich leitet. Egal ob für die Kita- und Schulkinder, die Frauen- oder Männergruppe, Mutter – Kind-Turnen, überall ist sie aktiv und mit viel Spaß dabei. Seit Jahresbeginn hat sie Unterstützung bekommen von Manuela Charnetzki aus Boostedt. Neue Aktive sind immer gern gesehen, damit die Gruppen auch weiterhin arbeiten können.
Der Kassenwart Mirco Gundelach konnte über eine positive Entwicklung des Kassenbestandes berichten.
Zur Wahl standen der 1. Vorsitzende Mirko Lubbe, der Schriftwart Christian Kaiser und der Jugendwart Florian Hamann. Alle drei wurden einstimmig in ihrem Amt bestätigt.
Um besser Ordnung zu halten und das vorhandene Material besser zu pflegen, ist die Position eines Gerätewartes angedacht. Auch über eine Vereinszeitung für das Dorf wird nachgedacht, da ja Land und Leute seit April 2019 nicht mehr existiert. Krö

TuS Heidmühlen

Bild von links, stehend: Erich Kröger, Sascha Kowalczyk, Malte Sarau und Christian Kaiser sitzend: Julia Voigt, Mirco Gundelach und der 1. Vorsitzende Mirko Lubbe, nicht auf dem Bild der 2. Vorsitzende Thorsten Lehmann

Die Tennissparte sucht dringend Aktive

Einstimmig wurde der erste Vorsitzende des TUS Heidmühlen, Mirko Lubbe, während der Jahreshauptversammlung am 06. Februar 2018 im Sport- und Kulturheim von den 15 Anwesenden des 198 mitgliederstarken Vereines wiedergewählt. Zuvor ging er in seinem Rückblick nochmal auf die wichtigsten Themen des vergangenen Jahres ein. Gut angenommen wurden die Sportarten Zumba, Kinder- und Frauengymnastik. Beim Fußball hatte die erste Mannschaft einen guten Mittelplatz erreicht. Die 2.Mannschaft musste abgemeldet werden. Es waren zu wenig Spieler, um eine reibungslose Serie spielen zu können. Ein Erfolg war das Aufstellen des Maibaumes mit dem anschließenden Tanz in den Mai. Leider konnte die Tennissparte keine Neuzugänge verzeichnen, es wurde kaum gespielt. Im laufenden Jahr wird es wieder das Ostereiersuchen, die Aufstellung des Maibaumes und der Tanz in den Mai, sowie einige neue Sportangebote geben. Bei ausreichender Beteiligung soll „Spinning" und Tischtennis angeboten werden. Die Tennisabteilung will ein Konzept erarbeiten, wie diese Sportart wieder erfolgreich betrieben werden kann. Den Wunsch einer Veränderung des Standortes der Weihnachtsfeier wurde stattgegeben. Diese wird am 15. Dezember 2018 im Seminarhof am Klint durchgeführt.

Julia Vogt und Ulrike Nürnberger berichtete von den Aktivitäten in der Gymnastikgruppe. Die Zumba-Abteilung hatte einen Auftritt beim Sommerfest des „Landcafe Mühlenholz" und es wurde ein Lehrgang im November veranstaltet. Das Mutter- und Kindturnen mit der Kita, sowie das Kinderturnen erfreut sich immer noch Beliebtheit.

Die Fußballabteilung hat als neuen Obmann Alex Köhn gewinnen können, der diesen Posten von Charlie Löwe übernommen hat. Wichtigste Arbeit ist die Suche nach Schiedsrichtern, damit der Verein nicht mit einer Geldstrafe und Punktabzug bestraft wird.

Kassenwart Mirco Gundelach konnte über einen stabilen Kassenbestand berichten.

Neben dem ersten Vorsitzenden mussten ein neuer Schriftwart (Erich Kröger) und neuer Jugendwart (Julia Voigt) gewählt werden, da Beide nicht mehr zur Verfügung stehen. Einstimmig als neuer Schriftwart wurde Christian Kaiser und als neuer Jugendwart Florian Hamann gewählt. „Ich hoffe, dass die Angebote des Vereines weiterhin so gut angenommen werden", sagte Mikro Lubbe zum Schluss, „dann lohnt es sich für den Vorstand auch, Ideen für Veranstaltungen und Kurse zu erarbeiten. Dank auch an die Gemeinde und alle Aktiven, die so den Verein weiterhin stützen."

Auch Auswärtige kamen zum Tanz in den Mai des TUS Heidmühlen

Die Mannschaft um den 2. Vorsitzenden Torsten Lehmann (3. von rechts) beim Aufstellen des Maibaumes.
Der Maibaum ist aufgestellt und die Mannschaft lauscht den Worten des Vorsitzenden M. Lubbe.
Vorsitzender Mirko Lubbe (3. von rechts) begrüßt die Gäste, freut sich über den schönen Maibaum und wünscht allen einen schönen Abend.
Gespannt schauen die Besucher beim Aufstellen des Maibaumes zu.

Begeisterte Fans bejubelten das Andrea Berg Double Wiebke

 

Heidmühlen.        Im Rahmen seines 45 jährigen Jubiläums hatte sich der Vorstand des TUS Heidmühlen zum Aufstellen des Maibaumes und des Tanz in den Mai etwas Besonderes einfallen lassen. Als Highlight war die als Andrea Berg Double auftretende Wiebke Kollster gebucht worden, die ab 22.00 Uhr auftreten sollte.

Zuvor wurde, wie in den vergangenen Jahren auch, am 30. April 2019 um 20.00 Uhr der von Anke Krömer und Nicole Lubbe gebundene Maienkranz, wunderbar geschmückt mit den Farben des Landes Schleswig Holstein, vor dem Sport- und Kulturheim aufgestellt. Zu diesem Teil der Veranstaltung waren bereits über 50 Besucher erschienen, um sich dies nicht entgehen zu lassen. Der Unterstand am Sportplatz war um ein Zelt erweitert und festlich geschmückt worden. Ausgestattet mit Festzeltgarnituren wurde so auch für die ältere Generation gesorgt, die nicht mehr so lange stehen mochten. Auch für Speis und Trank wurde reichhaltig angeboten. In seiner kurzen Begrüßung bedankte sich der Vorsitzende Mirko Lubbe bei den Kranzbinderinnen, sowie allen Helfern, die dafür gesorgt hatten, dass ein schönes Fest gefeiert werden konnte. DJ Rüdiger aus Heidmühlen sorgt gleich mit flotten Rhythmen für gute Stimmung. Auch aus den umliegenden Dörfern waren Besucher erschienen, um einen schönen Abend zu erleben. Rund 200 Besucher hatten sich dann eingefunden und wollten einen schönen Abend verleben. Auch das Wetter spielte wieder mit und so verteilten sich die Besucher im Unterstand und auf dem Platz. Mit Begeisterung wurde dann das Andrea Berg Double Wiebke gegen 22.00 Uhr im Zelt begrüßt. Die bekannten Lieder des Stars wurden von ihr gekonnt interpretiert und von den Besuchern textsicher mitgesungen. Nach diesem umjubelten Auftritt ging dann der Tanz in den Mai weiter bis in die frühen Morgenstunden. Eine tolle Veranstaltung im Jubiläumsjahr hatte der TUS Heidmühlen auf die Beine gestellt, von der sicherlich noch lange erzählt wird. krö