Laterne laufen mit großer Beteiligung in Heidmühlen

Vorstand des Vereines zufrieden mit dem frühen Beginn


Heidmühlen. Traditionell ist in Heidmühlen das Laterne laufen im Herbst eines jeden Jahres. Seit Gründung des Vogelschießenvereines Heidmühlen war der Start immer am letzten Sonnabend im September. Durch die Sommerzeit war es aber viel zu hell, so dass man die leuchtenden Laternen nicht richtig sehen konnten. Deshalb hatte der Verein bereits im letzten Jahr den Beginn in den November verlegt mit großem Anklang. Auch in diesem Jahr startete der Umzug am 09. November 2019 um 18.00 Uhr vom Sportplatz aus mit einer noch größeren Teilnehmerzahl als im letzten Jahr. Rund 80 Eltern und Großeltern waren mit ihren Kleinen gekommen, um mit Musikbegleitung des Wiemersdorfer Musikzuges Richtung Twel und Mühlenholz zu wandern. Selbstgebastelte Laternen und Fackeln zauberten ein buntes Bild auf die abgedunkelten Straßen. Diese wurden bereits eine Woche vorher mit Hilfe des Vorstandes gebastelt. Auch das Wetter spielte mit, es war zwar kalt, aber trocken, so dass die Regenschirme zu Hause bleiben konnten. Gesichert wurde der Umzug wieder von den Kameraden der freiwilligen Feuerwehr, die mit ihren Fahrzeugen für den problemlosen Ablauf sorgten. In ihrer Ansprache bedankte sich die Vorsitzende Katja Müllenbach bei der Feuerwehr und den vielen Helfern, die den Unterstand am Sportplatz so schön dekoriert hatten. Festzeltgarnituren, Kerzen, Heizpilze und Tarnnetze sorgten für eine gemütliche Atmosphäre. Zum Abschluss gab es dann wieder ein kleines Platzkonzert des Musikzuges, das mit viel Applaus bedacht wurde. Für Speisen und Getränke war gesorgt. Besonders der Kinderpunsch erfreute sich bei den Temperaturen besonderer Beliebtheit. Die inzwischen auf über 100 Personen angewachsene Anzahl der Gäste ließen bei nettem Klönschnack den Abend ausklingen. Krö

Vogelschießen 2019

 

 

Vogelschießen 2018

Vogelschießen 2017

Vogelschießen 2016